Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

Physikotheologie

As-Sabil-Sammelbände für Kulturpluralismus, Band 2: Das Aufeinandertreffen von Kulturen (Coverbild)

Christian A. Caroli:

Physikotheologie: Die Natur und ihre Wissenschaften als Glanz Gottes in der Frühaufklärung

 

publiziert in:

Mohamed BadawiChristian A. Caroli (Hrg.):

As-Sabil-Sammelbände für Kulturpluralismus ;

Band 2: Das Aufeinandertreffen von Kulturen,

S. 177-230.
 

Konstanz 2009 (badawi - artes afro arabica)
 

Umfang: 230 Seiten • Format: 24 x 17 cm • ISBN 13: 978-3-938828-26-7

Preis (bis 10/2015): EUR 29,95 (inkl. 7% MwSt.) • Preis (ab 11/2015): EUR 14,95 (inkl. 7% MwSt.)

 

 

4. Die geschichtliche Entwicklung und die Hauptvertreter der Physikotheologie

4.4. Biblische Realienwerke

Die biblischen Realienwerke stellen eine althergebrachte Gattung dar, die aufgrund der Glorifizierung des auf natürliche Weise Geschaffenen eine physikotheologische Ausstrahlung besitzt. Die Werke dieser Gattung entwickelten sich im 18. Jahrhundert auch immer mehr zu Zusammenstellungen von grob auf den Umfang der biblischen Naturobjekte zusammengefaßten Physikotheologien oder waren Physikotheologien, die sich nicht von den biblischen Naturansichten abzugrenzen vermochten. Als Beispiele sollen hier von Johann Jakob Schmidt die Werke Biblischer Physicus und Biblischer Hyperphysicus von 1731 und außerdem die Kupfer-Bibel von Johann Jacob Scheuchzer, erwähnt werden.273 Scheuchzer versuchte in dem letztgenannten Werk die naturwissenschaftlichen Phänomene der Bibel mittels des aktuellen naturwissenschaftlichen Wissens und als Zeichen der providentia Dei zu deuten274 und war hierbei auch der berühmteste Vertreter und Verfechter der Sintfluttheorie, gemäß der die Fossilien Versteinerungen von Tieren aus der Zeit der Sintflut seien.275

 

 

Anmerkungen:

273 Philipp (1957), p. 26; kritisch hierzu: Müsch (2000), pp. 22-23.

274 Büttner / Richter (1995), p. 15; s.a. Zöckler (1877/79), Bd. 2, pp. 100-102; Kempe (2003), pp. 182-184; Michel (2008), pp. 114-116.

275 Zöckler (1877/79), Bd. 2, pp. 171-174; s.a. Kempe (2003), pp. 184-185.

 

Diese Inhalte sind urheberrechtlich geschützt (UrhG) und dürfen nur nach expliziter Genehmigung der Rechteinhaber an anderer Stelle publiziert werden.