Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

Physikotheologie

As-Sabil-Sammelbände für Kulturpluralismus, Band 2: Das Aufeinandertreffen von Kulturen (Coverbild)

Christian A. Caroli:

Physikotheologie: Die Natur und ihre Wissenschaften als Glanz Gottes in der Frühaufklärung

 

publiziert in:

Mohamed BadawiChristian A. Caroli (Hrg.):

As-Sabil-Sammelbände für Kulturpluralismus;

Band 2: Das Aufeinandertreffen von Kulturen,

S. 177-230.
 

Konstanz 2009 (badawi - artes afro arabica)
 

Umfang: 230 Seiten • Format: 24 x 17 cm • ISBN 13: 978-3-938828-26-7

Preis (bis 10/2015): EUR 29,95 (inkl. 7% MwSt.) • Preis (ab 11/2015): EUR 14,95 (inkl. 7% MwSt.)

 

 

4. Die geschichtliche Entwicklung und die Hauptvertreter der Physikotheologie

Physikotheologische Gedankengänge waren schon in der Antike wie im Gottesbeweis des Sokrates, der in den Memorabilien des Xenophon wiedergegeben ist, und sind auch noch im 20. Jahrhundert wie im Werk Karl Heims vorhanden. Aber die Ausbildung einer eigentlichen physikotheologischen Literatur vollzog sich erst in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Diese erlebte dann mit über 800 bekannten gedruckten Arbeiten in fast allen Ländern Europas mit einem Schwerpunkt auf den protestantischen unter diesen im 18. Jahrhundert ihre Blüte und ließ gegen Ende desselben Jahrhunderts weitestgehend nach.172 Die Autoren dieser Werke sind dabei von verschiedenartigster örtlicher, beruflicher und konfessioneller Herkunft.173

In diesem Kapitel sollen die Hauptvertreter der Physikotheologie aufgeführt und einer ihrer bedeutendsten Vertreter, nämlich William Derham (s. 4.1.3. William Derham), als ein typisches Beispiel ausführlicher behandelt werden.

 

 

Anmerkungen:

172 Krolzik (1996), pp. 591-592.

173 Stebbins (1980), pp. 11-12.

 

Diese Inhalte sind urheberrechtlich geschützt (UrhG) und dürfen nur nach expliziter Genehmigung der Rechteinhaber an anderer Stelle publiziert werden.