Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

Die βασιλεία des Ptolemaios I. im Sinne der auctoritas

Mediterraneo Antico 24 (Coverbild)

Christian A. Caroli:

Die βασιλεία des Ptolemaios I. im Sinne der auctoritas

 

publiziert in:

Mediterraneo Antico – Economie Società Culture 24 (2021),

S. 79-98.
 

Umfang: 296 Seiten • Format: 24 x 17 cm • ISBN 13: 978-88-495-4769-6

Preis: EUR 400,00

 

Dieser Aufsatz versucht das typisch römische Konzept der auctoritas auf Ptolemaios I., einen Mann der makedonisch-griechischen Kultur- und Gedankenwelt, und seine βασιλεία anzuwenden. Aufgrund der kulturellen Differenz beider Bereiche wird einerseits nach einer kurzen Arbeitsdefinition des Begriffes der auctoritas eine Übersicht der Verwendung dieses Begriffes in den Werken über den Alexanderzug und die Geschichte der Diadochen und andererseits eine zusammenfassende Darstellung des Konzeptes der βασιλεία unter Ptolemaios I. geliefert. Abgeschlossen wird diese Untersuchung durch eine Synthese, in der versucht wird, die βασιλεία mit der auctoritas in Relation zu setzen. Hierbei bieten sich die Res gestae des Octavian, der ebenfalls an einem historischen Wendepunkt in seinem Machtbereich eine neue funktionsfähige Ordnung aufbauen mußte, als Muster zur Bewertung der βασιλεία des Lagiden im Sinne der auctoritas an.

 

Inhalt

  • Einleitung
  • 1. Der Begriff und sein Vorkommen in den Quellen zur Alexander- und Diadochengeschichte
  • 2. Das Konzept des Königtums
    • 2.1. Grundlagen
    • 2.2. Überragende persönliche Leistungen des Königs
    • 2.3. Unterstützung aristokratischer und bürgerlicher Ideale
    • 2.4. Anlehnung an Alexander den Großen
  • 3. Synthese