Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

Das Aufeinandertreffen zweier Kulturen III

Caroli: Das Aufeinandertreffen zweier Kulturen III (Coverbild)

Christian A. Caroli:

Das Aufeinandertreffen zweier Kulturen III – Das Museion zu Alexandreia und das Programm des Ἑλληνισμός unter Ptolemaios I. Soter
 

Konstanz 2019
 

Umfang: VIII + 70 Seiten • Format: 21 x 14,8 cm (A5)

 

 

D) Die Bedeutung und Förderung von Kultur und Wissenschaften unter Ptolemaios I.

II.) Der Charakter der Studien unter Ptolemaios I. und die einzelnen Vertreter

k) Hegesias von Kyrene

Hegesias von Kyrene ließ sich ohne Einladung des Ptolemaios I. in Alexandreia nieder. Seine im Werk Ἀποκαρτερόν niedergeschriebenen Lehren zeichneten sich durch die Abwendung vom Leben und die Propagierung des Selbstmordes „als Lösung aller menschlichen Probleme“ aus (Cic. Tusc. 1,83-84), weswegen er auch den Beinamen πεισιθάνατος (zum Tod überredend) erhielt (s. Diog. Laert. 2,86). Der Überlieferung nach soll er schließlich von einem der ersten beiden Ptolemaier Lehrverbot erhalten haben, da seine Lehren eine Gefährdung der öffentlichen Sittlichkeit darstellten und angeblich auch die Selbstmordrate in der Stadt erhöhten.86 Falls dies schon unter Ptolemaios I. erfolgt sein sollte, so handelt es sich um das einzige belegbare Lehrverbot in Alexandreia unter seiner Herrschaft, wobei noch angemerkt werden kann: „Ptolemaios I. verzichtete darauf, Hegesias eine konsequente Umsetzung seiner Überzeugungen abzuverlangen“.87

 

 

Anmerkungen:

86 Cic. Tusc. 1,83: A malis igitur mors abducit, non a bonis, verum siquaerimus. Et quidem hoc a Cyrenaico Hegesia sic copiose disputatur, ut is a rege Ptolemaeo prohibitus esse dictatur illa in scholis dicere, quod multi iis auditis mortem sibi ipsi consciscerent.; s.a. Huß (2001), p. 232; Bouché-Leclercq (1903-1907), Bd. I, p. 126; Clauss (2003), p. 99.

87 Clauss (2003), p. 99.

 

Diese Inhalte sind urheberrechtlich geschützt (UrhG) und dürfen nur nach expliziter Genehmigung der Rechteinhaber an anderer Stelle publiziert werden.