Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

Die Nihal European University in Sudan

Konzept zur Gründung einer europäischen Universität im afrikanisch-arabischen Raum – Die Nihal European University in Sudan (Coverbild)

Planungskommission der Nihal European University in Sudan (Hrg.):

Konzept zur Gründung einer europäischen Universität im afrikanisch-arabischen Raum – Die Nihal European University in Sudan (dt./engl.)
 

Konstanz 2007 (badawi - artes afro arabica)
 

Umfang: 119 Seiten dt. + 113 Seiten engl. • Format: 21 x 14,8 cm (A5) • ISBN 13: 978-3-938828-16-8

Preis (bis 10/2015): EUR 24,99 (inkl. 7% MwSt.) • Preis (ab 11/2015): EUR 14,95 (inkl. 7% MwSt.)

 

 

Konzept – Teil D: Einrichtungen, Verfassung und Organe der Nihal European University in Sudan

V.) Die zentrale Prüfungsstelle

Der Vorteil einer zentralen Prüfungsstelle der Universität besteht insbesondere darin, daß alle Prüfungsunterlagen der Nihal European University in Sudan an einer einzigen zentralen Stelle verwaltet würden. Zur weiteren Vereinfachung wäre sogar zu überlegen, ob nicht die zentrale Prüfungsstelle mit der studentischen Abteilung zusammengelegt werden soll, da hierdurch eine doppelte Verwaltung der Studierenden und zugleich die Notwendigkeit der doppelten Vorlage der Papiere durch die Studierenden anläßlich Anmeldung zum Studium, zur Prüfung und gegebenenfalls zur Aufnahme eines Aufbaustudiums vermieden würde.

Technisch gesehen würden alle Prüfungsleistungen während des Studiums (einschließlich der Orientierungsprüfungen) von den einzelnen Fachbereichen übernommen und deren Ergebnisse der zentralen Prüfungsstelle gemeldet werden. Hierbei wäre zu erwägen, ob zu einer späteren Stufe, wenn die entsprechenden Mittel vorhanden sind bzw. es sich als kostengünstiger erweisen sollte, nicht ein zentrales Anmeldesystem eingeführt wird, bei dem sich die einzelnen Studierenden selbständig zum Ablegen der Prüfungsleistungen anmelden müssen und die Dozenten bzw. Fachbereiche die Ergebnisse danach eintragen. Dieses System müßte dann jedoch einerseits vor unberechtigten Zu- und Eingriffen sicher sein und andererseits sicherstellen, daß die Einträge auch jeweils von der hierzu berechtigten Person stammen.

Die Endprüfungen würden von Anfang an bei der zentralen Prüfungsstelle angemeldet werden, während die Durchführung selbst den einzelnen Fachbereichen und ihren Dozenten unterliegen würde. Allerdings sollte zur Wahrung der Standards dem Prüfungsamt ermöglicht werden, insbesondere bei neueingestellten Dozenten, einen Beisitzer zu bestimmen.

 

Die offizielle Internetpräsenz dieses Projektes finden Sie unter http://www.nihal.org.

Diese Inhalte sind urheberrechtlich geschützt (UrhG) und dürfen nur nach expliziter Genehmigung der Rechteinhaber an anderer Stelle publiziert werden.