Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

Die Nihal European University in Sudan

Konzept zur Gründung einer europäischen Universität im afrikanisch-arabischen Raum – Die Nihal European University in Sudan (Coverbild)

Planungskommission der Nihal European University in Sudan (Hrg.):

Konzept zur Gründung einer europäischen Universität im afrikanisch-arabischen Raum – Die Nihal European University in Sudan (dt./engl.)
 

Konstanz 2007 (badawi - artes afro arabica)
 

Umfang: 119 Seiten dt. + 113 Seiten engl. • Format: 21 x 14,8 cm (A5) • ISBN 13: 978-3-938828-16-8

Preis (bis 10/2015): EUR 24,99 (inkl. 7% MwSt.) • Preis (ab 11/2015): EUR 14,95 (inkl. 7% MwSt.)

 

 

Konzept – Teil D: Einrichtungen, Verfassung und Organe der Nihal European University in Sudan

III.) Institute

b) Coaching Academy

Die Coaching Academy ist als studienbegeleitende Einrichtung der Nihal European University in Sudan gedacht. Heutzutage suchen Leiter von Personalabteilungen nicht nur fachlich gute Absolventen, sondern legen auch Wert auf eine feste Persönlichkeitsstruktur und ein selbstbewußtes Auftreten des Bewerbers. Weiterhin besteht das Problem, daß den Studierenden von Studiengängen, die keinen Wirtschaftsbezug haben, betriebswirtschaftliche Grundlagen fehlen. Bei einer Bewerbung ist es jedoch von großem Nutzen für den Absolventen, wenn er nicht nur gute fachliche Qualifikationen beispielsweise in Agrarwissenschaften besitzt, sondern darüber hinaus auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse erlangt hat.

Die Coaching Academy will in den vorstehend genannten Bereichen ansetzen. Durch das coaching soll die individuelle Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden gefördert und unterstützt werden. Die Coaching Academy soll den Studenten bei ihrer Karriereplanung helfen und ihnen zum Beispiel betriebswirtschaftliche Grundlagen vermitteln. Aber auch die sogenannten soft-skills sind Bestandteil des Konzeptes der Coaching Academy. Diese ganzheitliche Herangehensweise der Coaching Academy, die sowohl wirtschaftliche Aspekte als auch soziale Komponenten miteinander verbindet, soll den Studierenden den Einstieg in das Erwerbsleben vereinfachen.

Folgende Module sollen Bestand der Coaching Academy werden:

  • Modul 1: Management und Wirtschaftsgrundlagen
    In diesem Modul sollen Verhandlungsstrategien und Projektmanagement durch coaching verbessert werden. Wichtigster Unterpunkt dieses Moduls soll jedoch das Seminar „Existenzgründung“ werden. Angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage im Sudan und einer Arbeitslosenquote von 18% ist es hilfreich, wenn den sudanesischen Studierenden Grundlagen zur Gründung einer eigenen Firma vermittelt werden. Innerhalb dieses Unterpunkts sollen sich die Studierenden grundlegende betriebswirtschaftliche Kompetenzen aneignen.
  • Modul 2: Kommunikationstechniken
    Anhand dieses Moduls sollen die Studierenden die Grundlagen des Diskutierens und der Rhetorik lernen. Schlagfertigkeit im Alltag und das Beherrschen des small talk stellen auch Kernelemente der Seminare dar. Auch die Körpersprache steht im Mittelpunkt dieses Moduls. Ihre Feinheiten und Regeln werden den Studierenden ebenfalls nähergebracht. Ziel dieses Moduls ist es, den Studierenden ein selbstbewußtes Auftreten zu vermitteln, das im Einklang mit der sudanesischen Kultur und den gesellschaftlichen Bräuchen steht.
  • Modul 3: Bewerbungen
    In diesem Modul werden die Studierenden lernen, was sie bei einer Bewerbung zu beachten haben, und eine Bewerbung richtig zu formulieren. Auch soll vermittelt werden, wie die bzw. der Studierende bei einem Bewerbungsgespräch am besten auftritt. Dies geschieht unter Berücksichtigung der sudanesischen Gepflogenheiten. Die Analyse der Bewerbungsgespräche kann auf Basis von Videoaufzeichnungen stattfinden.
  • Modul 4: Persönliche und soziale Kompetenzen
    In diesem Modul soll die bzw. der Studierende lernen, wie sie bzw. er mit den Belastungen, die durch Arbeit entstehen, umgehen kann. So wird zum Beispiel gelehrt, wie Streß vermieden bzw. wie mit ihm umgegangen werden kann. Um Streß zu vermeiden, spielt das Zeitmanagement eine wichtige Rolle. Daher soll auch dies Bestandteil des Moduls werden. Zuletzt sollen aber auch soziale Kompetenzen, wie das Zusammenarbeiten in einer Gruppe bzw. die Leitung einer Gruppe geschult werden.

 

Die offizielle Internetpräsenz dieses Projektes finden Sie unter http://www.nihal.org.

Diese Inhalte sind urheberrechtlich geschützt (UrhG) und dürfen nur nach expliziter Genehmigung der Rechteinhaber an anderer Stelle publiziert werden.