Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

Die Nihal European University in Sudan

Konzept zur Gründung einer europäischen Universität im afrikanisch-arabischen Raum – Die Nihal European University in Sudan (Coverbild)

Planungskommission der Nihal European University in Sudan (Hrg.):

Konzept zur Gründung einer europäischen Universität im afrikanisch-arabischen Raum – Die Nihal European University in Sudan (dt./engl.)
 

Konstanz 2007 (badawi - artes afro arabica)
 

Umfang: 119 Seiten dt. + 113 Seiten engl. • Format: 21 x 14,8 cm (A5) • ISBN 13: 978-3-938828-16-8

Preis (bis 10/2015): EUR 24,99 (inkl. 7% MwSt.) • Preis (ab 11/2015): EUR 14,95 (inkl. 7% MwSt.)

 

 

Konzept – Teil D: Einrichtungen, Verfassung und Organe der Nihal European University in Sudan

I.) Fakultäten und Fachbereiche

c) Ökonomisch-soziologische Fakultät

4.) Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
α) Profil

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften enthält auf der Einstiegsebene die Studiengänge:

  • Bachelor of Business Administration (BBA)
  • Bachelor of Applied Economics
  • Bachelor of Economics

 

Durch das Studium der Wirtschaftswissenschaften sollen die Studierenden befähigt werden, ökonomische Zusammenhänge zu erkennen und darzustellen, sie mit wissenschaftlichen Methoden zu analysieren sowie selbständig Lösungsmöglichkeiten für wirtschaftliche Probleme zu erarbeiten. Darüber hinaus sollen Studierende auch befähigt werden, fachübergreifende Probleme zu erkennen und mögliche Beiträge der Wirtschaftswissenschaften zur Lösung solcher Probleme zu entwickeln.

Das Studium der Wirtschaftswissenschaften soll einen Einstieg in Tätigkeitsbereiche von Industrie und Handel, Banken, Versicherungen, Verbänden, internationalen Organisationen, der öffentlichen Verwaltung, der Wissenschaft sowie Selbständigkeit ermöglichen.

 

β) Studienaufbau und Studienschwerpunkte

Der Studiengang besteht aus einem dreijährigen Bachelorstudium. Zu einem späteren Zeitpunkt sind auf den Bachelorstudium aufbauende, zweijährige Masterstudiengänge geplant. Das Grundstudium im ersten und zweiten Studienjahr ist für alle drei möglichen Bachelorstudiengänge gleich. Im dritten Jahr wird durch die Kombination der Vertiefungsmodule einer der drei Bachelors (Bachelor of Business Administration (BBA), Bachelor of Applied Economics, Bachelor of Economics) gewählt. Der Bachelorstudiengang wird jeweils als Haupt- und als Nebenfach angeboten.

Neben der Vermittlung von einer akademischen Ausbildung und theoretischem Wissen, spielt auch der Praxisbezug eine Rolle. Durch eine Zusammenarbeit mit ausländischen Universitäten und Unternehmen der Wirtschaft sollen die Perspektiven auf Praktika und Einstiegsmöglichkeiten im In- und Ausland gefördert werden. Neben Englisch ist für Studierende eines Bachelors in den Wirtschaftswissenschaften eine zweite Fremdsprache verpflichtend. Mögliche zweite Fremdsprachen sind Deutsch, Französisch, Spanisch und Wirtschaftschinesisch. Während des Studiums ist ein zweimonatiges Praktikum vorgeschrieben. Die Semesterferien zwischen zweitem und drittem Studienjahr bieten sich für das Praktikum an. Auch ein längeres Praktikum ist möglich. Das Praktikum kann in maximal zwei Blöcke von je einem Monat aufgeteilt werden.

 

Module im 1. und 2. Studienjahr:

  • Modul Methoden: Das Modul Methoden umfaßt Aufbaumodule auf das Vorbereitungsjahr:
    • Forschungsmethoden
    • Statistik
    • Mathematik
  • Modul VWL:
    • Einführung in die Wirtschaftswissenschaften
    • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen
    • Mikro- und Makroökonomie
  • Modul BWL:
    • Einführung in das Rechnungswesen
    • Investition und Finanzierung
    • Organisation der Unternehmensführung
  • Aufbaumodul, z.B.:
    • Sprachen
    • Schlüsselqualifikationen
    • EDV-Kenntnisse
    • Islamische Wirtschaft
    • Privatrecht
    • Öffentliches Recht
    • Praktikum

 

3. Studienjahr:

  • Modul Vertiefung BWL; z.B.:
    • Betriebswirtschaftliche Theorie
    • Controlling und Revision
    • Marketing
  • Modul Angewandte BWL, z.B.:
    • Managementlehre
    • Informations- und Technologiemanagement
    • Logistik
  • Modul Vertiefung VWL, z.B.:
    • Ökonomische Theorie
    • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Modul Angewandte VWL, z.B.:
    • Konjunktur und Wachstum
    • Agrarökonomie
    • Arbeit und Soziales

 

Es müssen zwei der Vertiefungsmodule gewählt werden. Es gibt drei mögliche Kombinationen die zu den jeweils zu einem der drei Bachelorabschlüsse führen:

  1. Modul Vertiefung BWL und Modul Angewandte BWL: Bachelor of Business Administration (BBA)
  2. Modul Vertiefung VWL und Modul Angewandte VWL: Bachelor of Applied Economics
  3. Modul Vertiefung VWL und Modul Vertiefung BWL: Bachelor of Economics

 

γ) Fachliche Schwerpunkte

Vertiefungsfächer können aus folgenden fachspezifischen Schwerpunkten angeboten und ausgewählt werden:

  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Arbeit und Soziales
  • Marketing und Markforschung
  • Controlling und Revision
  • Wirtschafts- und Konjunkturforschung
  • Agrarökonomie
  • Finanzmärkte und Finanzdienstleistungen
  • Logistik und Transport
  • Tourismus

 

δ) Skizzierter Bedarf an Ausstattung und Personal

Aufgrund der Daten ähnlicher Fachbereiche und Studienangebote kann davon ausgegangen werden, daß für den Lehr- und Forschungsbetrieb etwa 50 Dozenten verschiedenen Grades und 30 Assistenten benötigt werden. Der Gesamtraumbedarf dürfte bei etwa 6.500  liegen.

 

Die offizielle Internetpräsenz dieses Projektes finden Sie unter http://www.nihal.org.

Diese Inhalte sind urheberrechtlich geschützt (UrhG) und dürfen nur nach expliziter Genehmigung der Rechteinhaber an anderer Stelle publiziert werden.