Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

As-Sabil: Grundlagen der Arabischen Grammatik

As-Sabil: Grundlagen der arabischen Grammatik (Coverbild)

Dr. Mohamed BadawiDr. Christian A. Caroli:

As-Sabil – Praktisches Lehrbuch zum Erlernen der arabischen Sprache der Gegenwart: Grundlagen der arabischen Grammatik
 

Konstanz 2011 (badawi - artes afro arabica)
 

Umfang: 419 Seiten • Format: 24 x 17 cm • ISBN 13: 978-3-938828-07-6

Preis (bis 10/2015): EUR 44,95 (inkl. 7% MwSt.) • Preis (ab 11/2015): EUR 39,95 (inkl. 7% MwSt.)

 

 

Inhalt

 

 

A) Einleitung

 

 

B) Die arabische Schrift

  • I.) Allgemeiner Charakter der arabischen Schrift
    • a) Lauttechnische Grundlagen
    • b) Schrifttechnische Grundlagen
  • II.) Das arabische Alphabet und seine Laute
    • a) Die Lautwerte des arabischen Alphabets
    • b) Die Schriftzeichen des arabischen Alphabets
      • 1.) Das reguläre Alphabet und seine Schriftzeichen
      • 2.) Zusatzzeichen konsonantischen Charakters
      • 3.) Die Verbindung von ل (lām) und ا (alif) im Schriftbild
  • III.) Vokale, Halbvokale und interlineare Zusatzzeichen
    • a) Die Vokalzeichen
      • 1.) Die einfachen Kurzvokale
      • 2.) Die erweiterten Kurzvokale mit -n
    • b) Die Konsonantenverdoppelung
    • c) Der vokalische Aspekt der Halbvokale
      • 1.) Lange Vokale in der Mitte und am Ende eines Wortes
      • 2.) Das alif maqṣūrā (Enten-alif)
      • 3.) Die Endung -an
      • 4.) Die Diphthonge (Doppellaute)
      • 5.) Das ا (alif) als Vokalträger am Wortanfang
      • 6.) hamzat al-waṣl (Das Verbindungs-hamza)
    • d) Das ء (hamza) als interlineares Zusatzzeichen
      • 1.) Grundregeln
      • 2.) Die orthographischen Regeln
        • α) Das ء (hamza) in der Anfangsposition
        • β) Das ء (hamza) in der Mittelposition
        • γ) Das ء (hamza) in der Endposition
  • IV.) Aus einem Konsonanten bestehende Wörter
  • V.) Betonungsregeln
  • VI.) Satzzeichen und Ziffern
    • a) Die Zeichensetzung
    • b) Die Hindi-Ziffern

 

 

C) Das arabische Wurzelsystem

  • I.) Das System
  • II.) Paradigmen und Nomenklaturen

 

 

D) Nomina (Substantive und Adjektive)

  • I.) Der Artikel الـ (al-)
    • a) Der Artikel in der arabischen Sprache
    • b) Sonnen- und Mondbuchstaben
  • II.) Die Genera (grammatikalischen Geschlechter)
  • III.) Die Numeri (Anzahlzustände)
    • a) Der Dual (Die Zweizahl)
    • b) Der Plural
      • 1.) Der gesunde Plural
      • 2.) Der gebrochene Plural
    • c) Kollektiva
      • 1.) Gattungskollektiva
      • 2.) Eigentliche Kollektiva
  • IV.) Die Kasus (Fälle) und Deklination (Beugung)
    • a) Die Kasus und ihre grundsätzliche Verwendung (einschließlich in Verbindung mit Präpositionen)
    • b) Die regulären Kasusendungen
      • 1.) Singular
      • 2.) Dual
      • 3.) Plural
    • c) Besonderheiten bei der Deklination
      • 1.) Diptota
      • 2.) Nomina auf -in
      • 3.) Nomina auf -an
      • 4.) Indeklinable Nomina
    • d) Besonderheiten bei der Verwendung des Akkusativs
      • 1.) Der adverbiale Akkusativ
      • 2.) Der prädikative Akkusativ bzw. Zustandsakkusativ
      • 3.) Der Akkusativ als Prädikatsnomen
      • 4.) Der Tamyīz-Akkusativ (Akkusativ der Kategorisierung)
      • 5.) Die negative Existenzaussage (Generelle Verneinung)
      • 6.) Ausrufe im Akkusativ
      • 7.) Akkusativ als Subjekt nach bestimmten Partikeln und in Nebensätzen
  • V.) Die Genitivkonstruktion
    • a) Die eigentliche Konstruktion
      • 1.) Die Bestandteile der Genitivkonstruktion
      • 2.) Determination
    • b) Besonderheiten bei der Verwendung
      • 1.) Verbindung mit Adjektiven
      • 2.) Die Genitivverbindung bei mehreren Bezugsworten
      • 3.) Die Genitivkonstruktion als Ersatz für Komposita
      • 4.) Genitivketten
    • c) Ersatzkonstruktionen
    • d) Genitivverbindungen mittels ḏū / ḏāt – ذُو / ذَات
  • VI.) Der Diminutiv (Verkleinerungsform)
  • VII.) Adjektive (Eigenschaftswörter)
    • a) Formbildung
    • b) Die Verbindungsmöglichkeiten zwischen Substantiv und Adjektiv
      • 1.) Verwendung als Attribut und Prädikatsnomen
      • 2.) Verwendung in Verbindung mit einer Genitivkonstruktion
      • 3.) Die uneigentliche Genitivkonstruktion
    • c) Die Kongruenzregeln (Übereinstimmungsregeln)
      • 1.) Im Singular (und Dual)
      • 2.) Im Plural
    • d) Der Elativ (die Steigerungsform)
      • 1.) Die Form und Grundbedeutung
      • 2.) Der Elativ als intensivierter Positiv
      • 3.) Der Elativ als Komparativ und Superlativ (Steigerungsstufen)
        • α) Die Verwendung als Komparativ (Vergleichsstufe)
        • β) Die Verwendung als Superlativ (Höchststufe)
      • 4.) Besonderheiten
      • 5.) Ersatzkonstruktionen
      • 6.) Uneigentliche Genitivverbindungen
      • 7.) Die Begriffsverminderung
    • e) Das Nisba-Suffix
      • 1.) Das Nisba-Suffix zur Bildung von Adjektiven und Personenbezeichnungen
      • 2.) Das erweiterte Nisba-Suffix
      • 3.) Substantivbildung mittels der Form des Femininums
    • f) Adjektive der Struktur af‹al (aR1R2aR3) / fa‹lā› (R1aR2R3ā›)
  • VIII.) Das privative  – لاَ
  • IX.) Adverbien
    • a) Die Form
    • b) Verwendung im Satz
      • 1.) Satzstellung
      • 2.) Verwendung als Prädikatsnomen
    • c) Der adverbielle Akkusativ zur Bildung von Präpositionen
    • d) Adverbiale Konstruktionen
      • 1.) Präpositionale Begriffe als Ersatz für Adverbien
      • 2.) Ersatzkonstruktion mittels der Figura etymologica (eines inneres Objektes)
  • X.) Numeralia (Zahlen)
    • a) Die Kardinalzahlen (Grundzahlen)
      • 1.) Die Zahlen von 0 bis 2
      • 2.) Die Zahlen von 3 bis 10
      • 3.) Die Zahlen von 11 bis 19
      • 4.) Die Zahlen von 20 bis 99
      • 5.) Die Zahlen ab 100
      • 6.) Deklination der Zahlen
      • 7.) Die Zahlen in abstrakter Zählung
      • 8.) Zahlwörter in Verbindung mit der Determination
      • 9.) Wiederholungszahlen
    • b) Die Ordinalzahlen (Ordnungszahlen)
      • 1.) Die Ordinalzahlen von 1 bis 10
      • 2.) Die Ordinalzahlen über zehn
      • 3.) Zahladverbien
    • c) Brüche
      • 1.) Die Brüche mit Nenner von 2 bis 10
      • 2.) Brüche mit Nennern über 10 und Dezimalbrüche
  • XI.) Datums- und Zeitangaben
    • a) Datumsangaben
      • 1.) Grundlagen und Kalendersysteme
      • 2.) Jahresangaben
      • 3.) Monatsbezeichnungen
        • α) Gregorianischer Kalender
        • β) Der islamische Kalender
        • γ) Sonstige Kalendersysteme
      • 4.) Tagesangaben
      • 5.) Die Wochentage
    • b) Zeitangaben
      • 1.) Die vollen Stunden
      • 2.) Die angebrochenen Stunden
  • XII.) Der Nominalsatz

 

 

E) Pronomina und Personalsuffixe

  • I.) Die Personalpronomina (persönlichen Fürwörter)
  • II.) Personalsuffixe
    • a) Grundlagen
    • b) Ihre Verwendung als Possessivsuffixe
      • 1.) Grundregeln
      • 2.) Formenübersicht
      • 3.) Besonderheiten
    • c) Präpositionen mit Personalsuffixen
      • 1.) Die regelmäßige Verwendung der Personalsuffixe
      • 2.) Unregelmäßige Formbildungen
      • 3.) Ausdrücke des Besitzverhältnisses
    • d) Die Personalsuffixe als Objektsuffixe am Verb
  • III.) Die Demonstrativpronomina
    • a) Die regulären Demonstrativpronomina
      • 1.) Die Formen
      • 2.) Die Verwendung
    • b) Die Form nafs – نَفْس
  • IV.) Die Relativpronomina
    • a) Die Formen
    • b) Attributive Relativsätze
      • 1.) Der determinierte attributive Relativsatz
      • 2.) Der indeterminierte attributive Relativsatz
    • c) Substantivische Relativsätze
      • 1.) Der determinierte substantivische Relativsatz
      • 2.) Der indeterminierte substantivische Relativsatz
        • α) Die Grundverwendung
        • β) Besondere Konstruktionen
        • γ) Besonderheiten bei der Verbindung mit bestimmten Präpositionen
  • V.) Indefinitpronomina (unbestimmte Fürwörter)
    • a) Die Formen kull – كُلّ und ǧamī‹ – جَمِيع (jeder, ganz, alle)
    • b) Die Formen aḥad – أَحَد (einer), ba‹ḍ – بَعْض (einige) und ‹idda – عِدَّة (mehrere)
      • 1.) Reguläre Verwendung
      • 2.) ba‹ḍ – بَعْض als Reziprokpronomen
  • VI.) Interrogativpronomina (Fragewörter)
    • a) Formale Einteilung der Fragesätze
    • b) Die Satzfrage
    • c) Die Wortfrage
      • 1.) Interrogativpronomina mit variabler syntaktischer Funktion
        • α) Grundlagen
        • β) Besonderheiten bei  – مَا und māḏā – مَاذَا (was)
        • γ) Besonderheiten bei ayy / ayya – أَيّ / أَيَّة (welcher [m./f.])
        • δ) Besonderheiten bei kam – كَم (wieviel)
      • 2.) Interrogatovpronomina mit adverbialer Funktion
    • d) Fragesätze mit vorangestelltem Substantiv

 

 

F) Verben und Verbalsätze

  • I.) Die Tempora und Modi
    • a) Allgemeines zu den „Tempora“
    • b) Die Numeri
    • c) Das Perfekt
    • d) Das Präsens (Imperfekt) und seine Modi
      • 1.) Indikativ
      • 2.) Konjunktiv (Subjunktiv)
      • 3.) Jussiv (Apokopat)
      • 4.) Der Imperativ
      • 5.) Das Futur
  • II.) Verwendungsweisen finiter Verbalformen
    • a) Die unpersönliche Verwendung der 3. Person Maskulinum Plural
    • b) Die kausative Verwendung
    • c) Die Negation (Verneinung) finiter Verbalformen
    • d) Ergänzungen zum Verb
      • 1.) Akkusativobjekte
      • 2.) Präpositionale Ergänzungen
      • 3.) Die Personalsuffixe als Objektsuffixe am Verb
      • 4.) Objektsätze
    • e) Der Verbalsatz
      • 1.) Reguläre Wortstellungen
      • 2.) Voranstellungen von Objekten, präpositionalen Begriffen und Genitiven
    • f) Die Kongruenzregeln im Plural (und Dual)
    • g) Der Zustandssatz
    • h) Hilfsverben
      • 1.) Das Verb كَانَ
      • 2.) Zusammengesetzte Temporalformen
      • 3.) Das Verb لَيْسَ
      • 4.) Weitere Hilfsverben mit Prädikatsnomen im Akkusativ
      • 5.) Verben des Beginnens und Lassens
  • III.) Die Partizipien
    • a) Die Formen
    • b) Partizipialkonstruktionen als Ersatz für Relativsätze
    • c) Partizipien als Prädikatsnomina
    • d) Die uneigentliche Genitivkonstruktion mit Partizipien
    • e) Partizipien in regulären Genitivkonstruktionen
    • f) Mittels Partizipien gebildete unpersönliche Ausdrücke
    • g) Die Intensitätsform des Partizip Aktivs des Grundstammes
  • IV.) Der Infinitiv / das Verbalsubstantiv
    • a) Die Formen
    • b) Das Nomen vicis
    • c) Die Ergänzungen zum Infinitiv / Verbalsubstantiv
    • d) Infinitiv- / Verbalsubstantivkonstruktionen als Ersatz für Nebensätze
    • e) Der Infinitiv / das Verbalsubstantiv in Verbindung mit bestimmten Verben
  • V.) Das Passiv
    • a) Die Form
    • b) Die Verwendung
  • VI.) Die erweiterten Stämme
    • a) Grundlagen
    • b) Grundmuster der Formenbildung in den erweiterten Stämmen
    • c) Die einzelnen Stämme
      • 1.) Der II. Stamm (فَعَّلَ – يُفَعِّلُ)
      • 2.) Der III. Stamm (فَاعَلَ – يُفَاعِلُ)
      • 3.) Der IV. Stamm (أَفْعَلَ – يُفْعِلُ)
      • 4.) Der V. Stamm (تَفَعَّلَ – يَتَفَعَّلُ)
      • 5.) Der VI. Stamm (تَفَاعَلَ – يَتَفَاعَلُ)
      • 6.) Der VII. Stamm (اِنْفَعَلَ – يَنْفَعِلُ)
      • 7.) Der VIII. Stamm (اِفْتَعَلَ – يَفْتَعِلُ)
      • 8.) Der IX. Stamm (اِفْعَلَّ – يَفْعَلُّ)
      • 9.) Der X. Stamm (اِسْتَفْعَلَ – يَسْتَفْعِلُ)
  • VII.) Das schwache Verb
    • a) Grundregeln für die finiten Verbalformen in den erweiterten Stämmen und beim schwachen Verb (Tabelle 2)
      • 1) Perfekt
      • 2.) Präsens (Imperfekt)
    • b) Die Verben R2 = R3 (Tabellen 3a-3c)
    • c) Die Verben mit ء (hamza)
      • 1.) Die Verben R1ء (Tabellen 4a-4c)
        • α) Allgemeine Regeln
        • β) Besonderheiten einzelner Verben
      • 2.) Die Verben R2ء (Tabellen 5a-5c)
      • 3.) Die Verben R3ء (Tabellen 6a-6c)
    • d) Die Verben mit و oder ي
      • 1.) Die Verben R1و (Tabellen 7a-c) und die Verben R1ي (Tabellen 8a-c)
        • α) Grundstamm
        • β) Erweiterte Stämme
        • γ) Anmerkungen zur Aussprache
      • 2.) Die Verben R2و (Tabellen 9a-d) und die Verben R2ي (Tabellen 10a-c)
        • α) Grundstamm
        • β) Erweiterte Stämme
        • γ) Passiv
        • δ) Infinitive / Verbalsubstantive
        • ε) Besonderheiten einzelner Verben
      • 3.) Die Verben R3و und die Verben R3ي (Tabellen 11a-e)
        • α) Die finiten Verbformen der Verben R3و und der Verben R3ي auf im Aktiv des Grundstammes
        • β) Die finiten Verbformen der Verben R3ي auf -iya im Aktiv des Grundstammes
        • γ) Die Mischform bei den Verben R3ي
        • δ) Erweiterte Stämme und Passiv
        • ε) Die Partizipien
        • ζ) Die Infinitive / Verbalsubstantive
    • e) Die Verben mit vier Radikalen (Tabellen 12a-b)
    • f) Die doppelt schwachen Verben
      • 1.) Verben mit ء (hamza) und einer anderen Unregelmäßigkeit (Tabellen 13a-15c)
        • α) Allgemeine Regeln
        • β) Spezifische Besonderheiten einiger bestimmter Untergruppen und Einzelverben
      • 2.) Die Verben R1و und R2 = R3 und die Verben R1ي und R2 = R3
      • 3.) Die Verben mit einem و (wāw) und einem ي (yā›) als Wurzelkonsonanten
      • 4.) Die Verben R2 = R3ي

 

 

G) Konjunktionen und Konjunktionalsätze

  • I.) Grundlagen
    • a) Begrifflichkeiten
    • b) Syntaktische und semantische Funktionen
    • c) Verbalformen in Nebensätzen
  • II.) Subjekt- und Objektssätze mit an – أَنْ und anna – أَنَّ und die Partikel inna – إنَّ (Sätze mit daß)
    • a) Syntaktische Grundlagen zu an – أَنْ und anna – أَنَّ
    • b) Die Konjunktion anna – أَنَّ (Aussagen)
      • 1.) Verwendungszwecke
      • 2.) Konstruktion
    • c) Die Konjunktion an – أَنْ (Finale Funktion)
      • 1.) Verwendungszwecke
      • 2.) Konstruktion
      • 3.) Spezielle Konstruktionen mit Perfekt
    • d) Die Partikel inna – إنَّ
  • III.) Temporalsätze (Sätze mit als, nachdem, bevor etc.)
    • a) Unterteilung
    • b) Temporalsätze der Gleichzeitigkeit
      • 1.) Punktueller Charakter
      • 2.) Längere Zeitdauer bzw. wiederholte Handlung
    • c) Temporalsätze der Vorzeitigkeit
    • d) Temporalsätze der Nachzeitigkeit
    • e) Ersatzkonstruktionen
  • IV.) Konditionalsätze (Bedingungsätze mit wenn, falls)
    • a) Grundlagen
    • b) Reale (und potentielle) Konditionalsätze
      • 1.) Konditionalsätze mit der Konjunktion iḏā – إذَا (wenn)
        • α) Grundkonstruktionen
        • β) Negation
        • γ) Handlung des Vordersatzes in der Vergangenheit
      • 2.) Konditionalsätze mit der Konjunktion in – إنْ (falls)
      • 3.) Andere potentiell konditionale Konjunktionen
    • c) Irreale Konditionalsätze
      • 1.) Grundkonstruktionen
      • 2.) Kombinationen mit anderen Konjugationen und Partikeln
      • 3.) Wunschsätze
    • d) Die Ausnahmepartikel illā – إلَّا
      • 1.) Die Ausnahmepartikel in einem negativen Satz
      • 2.) Besondere Wendungen und Konstruktionen
      • 3.) Die Ausnahmepartikel in einem positiven Satz
      • 4.) Weitere Ausnahmepartikel
  • V.) Sonstige adverbiale Konjunktionalsätze
    • a) Konsekutivsätze (Sätze mit so daß)
    • b) Finalsätze (Sätze mit damit, um zu)
    • c) Kausalsätze (Sätze mit weil, da)
    • d) Modalsätze (Sätze mit indem)
    • e) Komparativsätze (Sätze mit als ob)
    • f) Konzessivsätze (Sätze mit obwohl, wenn auch etc.)
      • 1.) Unter Verwendung der Konditionalkonjunktionen in – إنْ und law – لَوْ
      • 2.) Weitere Konjunktionen
    • g) Adversativsätze (Sätze mit nur daß, allerdings, jedoch)
    • h) Lokalsätze (Sätze mit wo)

 

 

H) Anhang

  • I.) Zur arabischen Schrift
    • a) Gängige Ligaturen (Buchstabenverschmelzungen)
    • b) Zusätzliche Buchstaben für nichtarabische Namen
    • c) Die „historische“ Anordnung des Alphabets und die Zahlenwerte der Buchstaben
    • d) Das interlineare ا (alif)
  • II.) Zu den Nomina
    • a) Komposita
  • III.) Zur Verblehre
    • a) Der Modus ernergicus
    • b) Der Irrealis der Vergangenheit
    • c) Die Stämme XI-XV
      • 1.) Der XI. Stamm (اِفْعَالَّ – يَفْعَالُّ)
        • Verben R1و
        • Verben R2و und R3ي
        • Verben R2و und Verben R2ي
      • 2.) Der XII. Stamm (اِفَعَوْعَلَ – يُفَعَوْعَلُ)
        • Verben R3و und Verben R3ي
      • 3.) Der XIII. Stamm (اِفَعَوَّعَلَ – يُفَعَوِّلُ)
        • Verben R2و und R3ي
      • 4.) Der XIV. Stamm (اِفْعَنْلَلَ – يَفْعَنْلِلُ)
      • 5.) Der XV. Stamm (اِفْعَنْلَى – يَفْعَنْلُو)
    • d) Verben mit mehr als vier Radikalen
    • e) Verbtabellen
      • Starkes Verb
        • Tabelle 1a: Starkes Verb – Grundstamm
        • Tabelle 1b: Starkes Verb – Stämme I-V
        • Tabelle 1c: Starkes Verb – Stämme VI-X
      • Grundregeln der Formenbildung
        • Tabelle 2: Grundregeln der Formenbildung basierend auf den Grundformen
      • Verben R2 = R3
        • Tabelle 3a: Verben R2 = R3 – Grundstamm
        • Tabelle 3b: Verben R2 = R3 – Stämme I-V
        • Tabelle 3c: Verben R2 = R3 – Stämme VI-X
      • Verben R1 = ء
        • Tabelle 4a: Verben R1 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 4b: Verben R1 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 4c: Verben R1 = ء – Stämme VI-X
      • Verben R2 = ء
        • Tabelle 5a: Verben R2 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 5b: Verben R2 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 5c: Verben R2 = ء – Stämme VI-X
      • Verben R3 = ء
        • Tabelle 6a: Verben R3 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 6b: Verben R3 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 6c: Verben R3 = ء – Stämme VI-X
      • Verben R1 = و
        • Tabelle 7a: Verben R1 = و – Grundstamm
        • Tabelle 7b: Verben R1 = و – Stämme I-V
        • Tabelle 7c: Verben R1 = و – Stämme VI-X
      • Verben R1 = ي
        • Tabelle 8a: Verben R1 = ي – Grundstamm
        • Tabelle 8b: Verben R1 = ي – Stämme I-V
        • Tabelle 8c: Verben R1 = ي – Stämme VI-X
      • Verben R2 = و
        • Tabelle 9a: Verben R2 = و – Grundstamm mit Perfekt auf u / ā und Präsens auf u / ū
        • Tabelle 9b: Verben R2 = و – Grundstamm mit Perfekt auf i / ā und Präsens auf a / ā
        • Tabelle 9c: Verben R2 = و – Stämme I-V
        • Tabelle 9d: Verben R2 = و – Stämme VI-X
      • Verben R2 = ي
        • Tabelle 10a: Verben R2 = ي – Grundstamm mit Perfekt auf i / ā und Präsens auf i / ī
        • Tabelle 10b: Verben R2 = ي – Stämme I-V
        • Tabelle 10c: Verben R2 = ي – Stämme VI-X
      • Verben R3 = و und Verben R3 = ي
        • Tabelle 11a: Verben R3 = و – Grundstamm
        • Tabelle 11b: Verben R3 = ي auf  – Grundstamm
        • Tabelle 11c: Verben R3 = ي auf -iya – Grundstamm
        • Tabelle 11d: Verben R3 = و und Verben R3 = ي – Stämme I-V
        • Tabelle 11e: Verben R3 = و und Verben R3 = ي – Stämme VI-X
      • Verben mit vier Radikalen
        • Tabelle 12a: Verben mit vier Radikalen – Grundstamm
        • Tabelle 12b: Verben mit vier Radikalen – Stämme I-IV
      • Doppelt schwache Verben
        • Tabelle 13a: Verben R2 = و und R3 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 13b: Verben R2 = و und R3 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 13c: Verben R2 = و und R3 = ء – Stämme VI-X
        • Tabelle 14a: Verben R2 = ي und R3 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 14b: Verben R2 = ي und R3 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 14c: Verben R2 = ي und R3 = ء – Stämme VI-X
        • Tabelle 15a: Verben R2 = ء und R3 = ي Mischform (رَأَى) – Grundstamm
        • Tabelle 15b: Verben R2 = ء und R3 = ي Mischform (رَأَى) – Stämme I-V
        • Tabelle 15c: Verben R2 = ء und R3 = ي Mischform (رَأَى) – Stämme VI-X
  • IV.) Übersicht wichtiger grammatikalischer Fachbegriffe