Dr. Christian A. Caroli – د. كْرِسْتْيَان أ. كَارُلِي

As-Sabil al-Arabiyy: Grundlagen der arabischen Grammatik

As-Sabil: Grundlagen der arabischen Grammatik (Coverbild)

Dr. Mohamed BadawiDr. Christian A. Caroli:

As-Sabil – Praktisches Lehrbuch zum Erlernen der arabischen Sprache der Gegenwart: Grundlagen der arabischen Grammatik
 

Konstanz 2011 (badawi - artes afro arabica)
 

Umfang: 419 Seiten • Format: 24 x 17 cm • ISBN 13: 978-3-938828-07-6

Preis (bis 10/2015): EUR 44,95 (inkl. 7% MwSt.) • Preis (ab 11/2015): EUR 39,95 (inkl. 7% MwSt.)

 

 

Dieser Band aus der Lehrbuchreihe möchte dem Nutzer einen systematischen und praktischen Überblick über die Grundlagen der arabischen Grammatik liefern. Hierbei wird versucht, die grammatikalischen Phänomene des heutigen Neuhocharabisch möglichst umfassend, aber auch möglichst verständlich darzustellen.

 

Logo badawi - artes afro arabica

Seit September 2011 im Handel (s. Produktseite bei http://www.badawi.de)

 

 

Inhalt

 

 

A) Einleitung

 

 

B) Die arabische Schrift

  • I.) Allgemeiner Charakter der arabischen Schrift
    • a) Lauttechnische Grundlagen
    • b) Schrifttechnische Grundlagen
  • II.) Das arabische Alphabet und seine Laute
    • a) Die Lautwerte des arabischen Alphabets
    • b) Die Schriftzeichen des arabischen Alphabets
      • 1.) Das reguläre Alphabet und seine Schriftzeichen
      • 2.) Zusatzzeichen konsonantischen Charakters
      • 3.) Die Verbindung von ل (lām) und ا (alif) im Schriftbild
  • III.) Vokale, Halbvokale und interlineare Zusatzzeichen
    • a) Die Vokalzeichen
      • 1.) Die einfachen Kurzvokale
      • 2.) Die erweiterten Kurzvokale mit -n
    • b) Die Konsonantenverdoppelung
    • c) Der vokalische Aspekt der Halbvokale
      • 1.) Lange Vokale in der Mitte und am Ende eines Wortes
      • 2.) Das alif maqṣūrā (Enten-alif)
      • 3.) Die Endung -an
      • 4.) Die Diphthonge (Doppellaute)
      • 5.) Das ا (alif) als Vokalträger am Wortanfang
      • 6.) hamzat al-waṣl (Das Verbindungs-hamza)
    • d) Das ء (hamza) als interlineares Zusatzzeichen
      • 1.) Grundregeln
      • 2.) Die orthographischen Regeln
        • α) Das ء (hamza) in der Anfangsposition
        • β) Das ء (hamza) in der Mittelposition
        • γ) Das ء (hamza) in der Endposition
  • IV.) Aus einem Konsonanten bestehende Wörter
  • V.) Betonungsregeln
  • VI.) Satzzeichen und Ziffern
    • a) Die Zeichensetzung
    • b) Die Hindi-Ziffern

 

 

C) Das arabische Wurzelsystem

  • I.) Das System
  • II.) Paradigmen und Nomenklaturen

 

 

D) Nomina (Substantive und Adjektive)

  • I.) Der Artikel الـ (al-)
    • a) Der Artikel in der arabischen Sprache
    • b) Sonnen- und Mondbuchstaben
  • II.) Die Genera (grammatikalischen Geschlechter)
  • III.) Die Numeri (Anzahlzustände)
    • a) Der Dual (Die Zweizahl)
    • b) Der Plural
      • 1.) Der gesunde Plural
      • 2.) Der gebrochene Plural
    • c) Kollektiva
      • 1.) Gattungskollektiva
      • 2.) Eigentliche Kollektiva
  • IV.) Die Kasus (Fälle) und Deklination (Beugung)
    • a) Die Kasus und ihre grundsätzliche Verwendung (einschließlich in Verbindung mit Präpositionen)
    • b) Die regulären Kasusendungen
      • 1.) Singular
      • 2.) Dual
      • 3.) Plural
    • c) Besonderheiten bei der Deklination
      • 1.) Diptota
      • 2.) Nomina auf -in
      • 3.) Nomina auf -an
      • 4.) Indeklinable Nomina
    • d) Besonderheiten bei der Verwendung des Akkusativs
      • 1.) Der adverbiale Akkusativ
      • 2.) Der prädikative Akkusativ bzw. Zustandsakkusativ
      • 3.) Der Akkusativ als Prädikatsnomen
      • 4.) Der Tamyīz-Akkusativ (Akkusativ der Kategorisierung)
      • 5.) Die negative Existenzaussage (Generelle Verneinung)
      • 6.) Ausrufe im Akkusativ
      • 7.) Akkusativ als Subjekt nach bestimmten Partikeln und in Nebensätzen
  • V.) Die Genitivkonstruktion
    • a) Die eigentliche Konstruktion
      • 1.) Die Bestandteile der Genitivkonstruktion
      • 2.) Determination
    • b) Besonderheiten bei der Verwendung
      • 1.) Verbindung mit Adjektiven
      • 2.) Die Genitivverbindung bei mehreren Bezugsworten
      • 3.) Die Genitivkonstruktion als Ersatz für Komposita
      • 4.) Genitivketten
    • c) Ersatzkonstruktionen
    • d) Genitivverbindungen mittels ḏū / ḏāt – ذُو / ذَات
  • VI.) Der Diminutiv (Verkleinerungsform)
  • VII.) Adjektive (Eigenschaftswörter)
    • a) Formbildung
    • b) Die Verbindungsmöglichkeiten zwischen Substantiv und Adjektiv
      • 1.) Verwendung als Attribut und Prädikatsnomen
      • 2.) Verwendung in Verbindung mit einer Genitivkonstruktion
      • 3.) Die uneigentliche Genitivkonstruktion
    • c) Die Kongruenzregeln (Übereinstimmungsregeln)
      • 1.) Im Singular (und Dual)
      • 2.) Im Plural
    • d) Der Elativ (die Steigerungsform)
      • 1.) Die Form und Grundbedeutung
      • 2.) Der Elativ als intensivierter Positiv
      • 3.) Der Elativ als Komparativ und Superlativ (Steigerungsstufen)
        • α) Die Verwendung als Komparativ (Vergleichsstufe)
        • β) Die Verwendung als Superlativ (Höchststufe)
      • 4.) Besonderheiten
      • 5.) Ersatzkonstruktionen
      • 6.) Uneigentliche Genitivverbindungen
      • 7.) Die Begriffsverminderung
    • e) Das Nisba-Suffix
      • 1.) Das Nisba-Suffix zur Bildung von Adjektiven und Personenbezeichnungen
      • 2.) Das erweiterte Nisba-Suffix
      • 3.) Substantivbildung mittels der Form des Femininums
    • f) Adjektive der Struktur af‹al (aR1R2aR3) / fa‹lā› (R1aR2R3ā›)
  • VIII.) Das privative  – لاَ
  • IX.) Adverbien
    • a) Die Form
    • b) Verwendung im Satz
      • 1.) Satzstellung
      • 2.) Verwendung als Prädikatsnomen
    • c) Der adverbielle Akkusativ zur Bildung von Präpositionen
    • d) Adverbiale Konstruktionen
      • 1.) Präpositionale Begriffe als Ersatz für Adverbien
      • 2.) Ersatzkonstruktion mittels der Figura etymologica (eines inneres Objektes)
  • X.) Numeralia (Zahlen)
    • a) Die Kardinalzahlen (Grundzahlen)
      • 1.) Die Zahlen von 0 bis 2
      • 2.) Die Zahlen von 3 bis 10
      • 3.) Die Zahlen von 11 bis 19
      • 4.) Die Zahlen von 20 bis 99
      • 5.) Die Zahlen ab 100
      • 6.) Deklination der Zahlen
      • 7.) Die Zahlen in abstrakter Zählung
      • 8.) Zahlwörter in Verbindung mit der Determination
      • 9.) Wiederholungszahlen
    • b) Die Ordinalzahlen (Ordnungszahlen)
      • 1.) Die Ordinalzahlen von 1 bis 10
      • 2.) Die Ordinalzahlen über zehn
      • 3.) Zahladverbien
    • c) Brüche
      • 1.) Die Brüche mit Nenner von 2 bis 10
      • 2.) Brüche mit Nennern über 10 und Dezimalbrüche
  • XI.) Datums- und Zeitangaben
    • a) Datumsangaben
      • 1.) Grundlagen und Kalendersysteme
      • 2.) Jahresangaben
      • 3.) Monatsbezeichnungen
        • α) Gregorianischer Kalender
        • β) Der islamische Kalender
        • γ) Sonstige Kalendersysteme
      • 4.) Tagesangaben
      • 5.) Die Wochentage
    • b) Zeitangaben
      • 1.) Die vollen Stunden
      • 2.) Die angebrochenen Stunden
  • XII.) Der Nominalsatz

 

 

E) Pronomina und Personalsuffixe

  • I.) Die Personalpronomina (persönlichen Fürwörter)
  • II.) Personalsuffixe
    • a) Grundlagen
    • b) Ihre Verwendung als Possessivsuffixe
      • 1.) Grundregeln
      • 2.) Formenübersicht
      • 3.) Besonderheiten
    • c) Präpositionen mit Personalsuffixen
      • 1.) Die regelmäßige Verwendung der Personalsuffixe
      • 2.) Unregelmäßige Formbildungen
      • 3.) Ausdrücke des Besitzverhältnisses
    • d) Die Personalsuffixe als Objektsuffixe am Verb
  • III.) Die Demonstrativpronomina
    • a) Die regulären Demonstrativpronomina
      • 1.) Die Formen
      • 2.) Die Verwendung
    • b) Die Form nafs – نَفْس
  • IV.) Die Relativpronomina
    • a) Die Formen
    • b) Attributive Relativsätze
      • 1.) Der determinierte attributive Relativsatz
      • 2.) Der indeterminierte attributive Relativsatz
    • c) Substantivische Relativsätze
      • 1.) Der determinierte substantivische Relativsatz
      • 2.) Der indeterminierte substantivische Relativsatz
        • α) Die Grundverwendung
        • β) Besondere Konstruktionen
        • γ) Besonderheiten bei der Verbindung mit bestimmten Präpositionen
  • V.) Indefinitpronomina (unbestimmte Fürwörter)
    • a) Die Formen kull – كُلّ und ǧamī‹ – جَمِيع (jeder, ganz, alle)
    • b) Die Formen aḥad – أَحَد (einer), ba‹ḍ – بَعْض (einige) und ‹idda – عِدَّة (mehrere)
      • 1.) Reguläre Verwendung
      • 2.) ba‹ḍ – بَعْض als Reziprokpronomen
  • VI.) Interrogativpronomina (Fragewörter)
    • a) Formale Einteilung der Fragesätze
    • b) Die Satzfrage
    • c) Die Wortfrage
      • 1.) Interrogativpronomina mit variabler syntaktischer Funktion
        • α) Grundlagen
        • β) Besonderheiten bei  – مَا und māḏā – مَاذَا (was)
        • γ) Besonderheiten bei ayy / ayya – أَيّ / أَيَّة (welcher [m./f.])
        • δ) Besonderheiten bei kam – كَم (wieviel)
      • 2.) Interrogatovpronomina mit adverbialer Funktion
    • d) Fragesätze mit vorangestelltem Substantiv

 

 

F) Verben und Verbalsätze

  • I.) Die Tempora und Modi
    • a) Allgemeines zu den „Tempora“
    • b) Die Numeri
    • c) Das Perfekt
    • d) Das Präsens (Imperfekt) und seine Modi
      • 1.) Indikativ
      • 2.) Konjunktiv (Subjunktiv)
      • 3.) Jussiv (Apokopat)
      • 4.) Der Imperativ
      • 5.) Das Futur
  • II.) Verwendungsweisen finiter Verbalformen
    • a) Die unpersönliche Verwendung der 3. Person Maskulinum Plural
    • b) Die kausative Verwendung
    • c) Die Negation (Verneinung) finiter Verbalformen
    • d) Ergänzungen zum Verb
      • 1.) Akkusativobjekte
      • 2.) Präpositionale Ergänzungen
      • 3.) Die Personalsuffixe als Objektsuffixe am Verb
      • 4.) Objektsätze
    • e) Der Verbalsatz
      • 1.) Reguläre Wortstellungen
      • 2.) Voranstellungen von Objekten, präpositionalen Begriffen und Genitiven
    • f) Die Kongruenzregeln im Plural (und Dual)
    • g) Der Zustandssatz
    • h) Hilfsverben
      • 1.) Das Verb كَانَ
      • 2.) Zusammengesetzte Temporalformen
      • 3.) Das Verb لَيْسَ
      • 4.) Weitere Hilfsverben mit Prädikatsnomen im Akkusativ
      • 5.) Verben des Beginnens und Lassens
  • III.) Die Partizipien
    • a) Die Formen
    • b) Partizipialkonstruktionen als Ersatz für Relativsätze
    • c) Partizipien als Prädikatsnomina
    • d) Die uneigentliche Genitivkonstruktion mit Partizipien
    • e) Partizipien in regulären Genitivkonstruktionen
    • f) Mittels Partizipien gebildete unpersönliche Ausdrücke
    • g) Die Intensitätsform des Partizip Aktivs des Grundstammes
  • IV.) Der Infinitiv / das Verbalsubstantiv
    • a) Die Formen
    • b) Das Nomen vicis
    • c) Die Ergänzungen zum Infinitiv / Verbalsubstantiv
    • d) Infinitiv- / Verbalsubstantivkonstruktionen als Ersatz für Nebensätze
    • e) Der Infinitiv / das Verbalsubstantiv in Verbindung mit bestimmten Verben
  • V.) Das Passiv
    • a) Die Form
    • b) Die Verwendung
  • VI.) Die erweiterten Stämme
    • a) Grundlagen
    • b) Grundmuster der Formenbildung in den erweiterten Stämmen
    • c) Die einzelnen Stämme
      • 1.) Der II. Stamm (فَعَّلَ – يُفَعِّلُ)
      • 2.) Der III. Stamm (فَاعَلَ – يُفَاعِلُ)
      • 3.) Der IV. Stamm (أَفْعَلَ – يُفْعِلُ)
      • 4.) Der V. Stamm (تَفَعَّلَ – يَتَفَعَّلُ)
      • 5.) Der VI. Stamm (تَفَاعَلَ – يَتَفَاعَلُ)
      • 6.) Der VII. Stamm (اِنْفَعَلَ – يَنْفَعِلُ)
      • 7.) Der VIII. Stamm (اِفْتَعَلَ – يَفْتَعِلُ)
      • 8.) Der IX. Stamm (اِفْعَلَّ – يَفْعَلُّ)
      • 9.) Der X. Stamm (اِسْتَفْعَلَ – يَسْتَفْعِلُ)
  • VII.) Das schwache Verb
    • a) Grundregeln für die finiten Verbalformen in den erweiterten Stämmen und beim schwachen Verb (Tabelle 2)
      • 1) Perfekt
      • 2.) Präsens (Imperfekt)
    • b) Die Verben R2 = R3 (Tabellen 3a-3c)
    • c) Die Verben mit ء (hamza)
      • 1.) Die Verben R1ء (Tabellen 4a-4c)
        • α) Allgemeine Regeln
        • β) Besonderheiten einzelner Verben
      • 2.) Die Verben R2ء (Tabellen 5a-5c)
      • 3.) Die Verben R3ء (Tabellen 6a-6c)
    • d) Die Verben mit و oder ي
      • 1.) Die Verben R1و (Tabellen 7a-c) und die Verben R1ي (Tabellen 8a-c)
        • α) Grundstamm
        • β) Erweiterte Stämme
        • γ) Anmerkungen zur Aussprache
      • 2.) Die Verben R2و (Tabellen 9a-d) und die Verben R2ي (Tabellen 10a-c)
        • α) Grundstamm
        • β) Erweiterte Stämme
        • γ) Passiv
        • δ) Infinitive / Verbalsubstantive
        • ε) Besonderheiten einzelner Verben
      • 3.) Die Verben R3و und die Verben R3ي (Tabellen 11a-e)
        • α) Die finiten Verbformen der Verben R3و und der Verben R3ي auf im Aktiv des Grundstammes
        • β) Die finiten Verbformen der Verben R3ي auf -iya im Aktiv des Grundstammes
        • γ) Die Mischform bei den Verben R3ي
        • δ) Erweiterte Stämme und Passiv
        • ε) Die Partizipien
        • ζ) Die Infinitive / Verbalsubstantive
    • e) Die Verben mit vier Radikalen (Tabellen 12a-b)
    • f) Die doppelt schwachen Verben
      • 1.) Verben mit ء (hamza) und einer anderen Unregelmäßigkeit (Tabellen 13a-15c)
        • α) Allgemeine Regeln
        • β) Spezifische Besonderheiten einiger bestimmter Untergruppen und Einzelverben
      • 2.) Die Verben R1و und R2 = R3 und die Verben R1ي und R2 = R3
      • 3.) Die Verben mit einem و (wāw) und einem ي (yā›) als Wurzelkonsonanten
      • 4.) Die Verben R2 = R3ي

 

 

G) Konjunktionen und Konjunktionalsätze

  • I.) Grundlagen
    • a) Begrifflichkeiten
    • b) Syntaktische und semantische Funktionen
    • c) Verbalformen in Nebensätzen
  • II.) Subjekt- und Objektssätze mit an – أَنْ und anna – أَنَّ und die Partikel inna – إنَّ (Sätze mit daß)
    • a) Syntaktische Grundlagen zu an – أَنْ und anna – أَنَّ
    • b) Die Konjunktion anna – أَنَّ (Aussagen)
      • 1.) Verwendungszwecke
      • 2.) Konstruktion
    • c) Die Konjunktion an – أَنْ (Finale Funktion)
      • 1.) Verwendungszwecke
      • 2.) Konstruktion
      • 3.) Spezielle Konstruktionen mit Perfekt
    • d) Die Partikel inna – إنَّ
  • III.) Temporalsätze (Sätze mit als, nachdem, bevor etc.)
    • a) Unterteilung
    • b) Temporalsätze der Gleichzeitigkeit
      • 1.) Punktueller Charakter
      • 2.) Längere Zeitdauer bzw. wiederholte Handlung
    • c) Temporalsätze der Vorzeitigkeit
    • d) Temporalsätze der Nachzeitigkeit
    • e) Ersatzkonstruktionen
  • IV.) Konditionalsätze (Bedingungsätze mit wenn, falls)
    • a) Grundlagen
    • b) Reale (und potentielle) Konditionalsätze
      • 1.) Konditionalsätze mit der Konjunktion iḏā – إذَا (wenn)
        • α) Grundkonstruktionen
        • β) Negation
        • γ) Handlung des Vordersatzes in der Vergangenheit
      • 2.) Konditionalsätze mit der Konjunktion in – إنْ (falls)
      • 3.) Andere potentiell konditionale Konjunktionen
    • c) Irreale Konditionalsätze
      • 1.) Grundkonstruktionen
      • 2.) Kombinationen mit anderen Konjugationen und Partikeln
      • 3.) Wunschsätze
    • d) Die Ausnahmepartikel illā – إلَّا
      • 1.) Die Ausnahmepartikel in einem negativen Satz
      • 2.) Besondere Wendungen und Konstruktionen
      • 3.) Die Ausnahmepartikel in einem positiven Satz
      • 4.) Weitere Ausnahmepartikel
  • V.) Sonstige adverbiale Konjunktionalsätze
    • a) Konsekutivsätze (Sätze mit so daß)
    • b) Finalsätze (Sätze mit damit, um zu)
    • c) Kausalsätze (Sätze mit weil, da)
    • d) Modalsätze (Sätze mit indem)
    • e) Komparativsätze (Sätze mit als ob)
    • f) Konzessivsätze (Sätze mit obwohl, wenn auch etc.)
      • 1.) Unter Verwendung der Konditionalkonjunktionen in – إنْ und law – لَوْ
      • 2.) Weitere Konjunktionen
    • g) Adversativsätze (Sätze mit nur daß, allerdings, jedoch)
    • h) Lokalsätze (Sätze mit wo)

 

 

H) Anhang

  • I.) Zur arabischen Schrift
    • a) Gängige Ligaturen (Buchstabenverschmelzungen)
    • b) Zusätzliche Buchstaben für nichtarabische Namen
    • c) Die „historische“ Anordnung des Alphabets und die Zahlenwerte der Buchstaben
    • d) Das interlineare ا (alif)
  • II.) Zu den Nomina
    • a) Komposita
  • III.) Zur Verblehre
    • a) Der Modus ernergicus
    • b) Der Irrealis der Vergangenheit
    • c) Die Stämme XI-XV
      • 1.) Der XI. Stamm (اِفْعَالَّ – يَفْعَالُّ)
        • Verben R1و
        • Verben R2و und R3ي
        • Verben R2و und Verben R2ي
      • 2.) Der XII. Stamm (اِفَعَوْعَلَ – يُفَعَوْعَلُ)
        • Verben R3و und Verben R3ي
      • 3.) Der XIII. Stamm (اِفَعَوَّعَلَ – يُفَعَوِّلُ)
        • Verben R2و und R3ي
      • 4.) Der XIV. Stamm (اِفْعَنْلَلَ – يَفْعَنْلِلُ)
      • 5.) Der XV. Stamm (اِفْعَنْلَى – يَفْعَنْلُو)
    • d) Verben mit mehr als vier Radikalen
    • e) Verbtabellen
      • Starkes Verb
        • Tabelle 1a: Starkes Verb – Grundstamm
        • Tabelle 1b: Starkes Verb – Stämme I-V
        • Tabelle 1c: Starkes Verb – Stämme VI-X
      • Grundregeln der Formenbildung
        • Tabelle 2: Grundregeln der Formenbildung basierend auf den Grundformen
      • Verben R2 = R3
        • Tabelle 3a: Verben R2 = R3 – Grundstamm
        • Tabelle 3b: Verben R2 = R3 – Stämme I-V
        • Tabelle 3c: Verben R2 = R3 – Stämme VI-X
      • Verben R1 = ء
        • Tabelle 4a: Verben R1 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 4b: Verben R1 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 4c: Verben R1 = ء – Stämme VI-X
      • Verben R2 = ء
        • Tabelle 5a: Verben R2 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 5b: Verben R2 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 5c: Verben R2 = ء – Stämme VI-X
      • Verben R3 = ء
        • Tabelle 6a: Verben R3 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 6b: Verben R3 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 6c: Verben R3 = ء – Stämme VI-X
      • Verben R1 = و
        • Tabelle 7a: Verben R1 = و – Grundstamm
        • Tabelle 7b: Verben R1 = و – Stämme I-V
        • Tabelle 7c: Verben R1 = و – Stämme VI-X
      • Verben R1 = ي
        • Tabelle 8a: Verben R1 = ي – Grundstamm
        • Tabelle 8b: Verben R1 = ي – Stämme I-V
        • Tabelle 8c: Verben R1 = ي – Stämme VI-X
      • Verben R2 = و
        • Tabelle 9a: Verben R2 = و – Grundstamm mit Perfekt auf u / ā und Präsens auf u / ū
        • Tabelle 9b: Verben R2 = و – Grundstamm mit Perfekt auf i / ā und Präsens auf a / ā
        • Tabelle 9c: Verben R2 = و – Stämme I-V
        • Tabelle 9d: Verben R2 = و – Stämme VI-X
      • Verben R2 = ي
        • Tabelle 10a: Verben R2 = ي – Grundstamm mit Perfekt auf i / ā und Präsens auf i / ī
        • Tabelle 10b: Verben R2 = ي – Stämme I-V
        • Tabelle 10c: Verben R2 = ي – Stämme VI-X
      • Verben R3 = و und Verben R3 = ي
        • Tabelle 11a: Verben R3 = و – Grundstamm
        • Tabelle 11b: Verben R3 = ي auf  – Grundstamm
        • Tabelle 11c: Verben R3 = ي auf -iya – Grundstamm
        • Tabelle 11d: Verben R3 = و und Verben R3 = ي – Stämme I-V
        • Tabelle 11e: Verben R3 = و und Verben R3 = ي – Stämme VI-X
      • Verben mit vier Radikalen
        • Tabelle 12a: Verben mit vier Radikalen – Grundstamm
        • Tabelle 12b: Verben mit vier Radikalen – Stämme I-IV
      • Doppelt schwache Verben
        • Tabelle 13a: Verben R2 = و und R3 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 13b: Verben R2 = و und R3 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 13c: Verben R2 = و und R3 = ء – Stämme VI-X
        • Tabelle 14a: Verben R2 = ي und R3 = ء – Grundstamm
        • Tabelle 14b: Verben R2 = ي und R3 = ء – Stämme I-V
        • Tabelle 14c: Verben R2 = ي und R3 = ء – Stämme VI-X
        • Tabelle 15a: Verben R2 = ء und R3 = ي Mischform (رَأَى) – Grundstamm
        • Tabelle 15b: Verben R2 = ء und R3 = ي Mischform (رَأَى) – Stämme I-V
        • Tabelle 15c: Verben R2 = ء und R3 = ي Mischform (رَأَى) – Stämme VI-X
  • IV.) Übersicht wichtiger grammatikalischer Fachbegriffe

 

 

Diese Inhalte sind urheberrechtlich geschützt (UrhG) und dürfen nur nach expliziter Genehmigung der Rechteinhaber an anderer Stelle publiziert werden.